Sie betrauern den Verlust Ihrer geliebten Samtpfote - eines Familienmitgliedes, egal, ob Sie mit Ihrem Liebling viele Jahre oder erst kurze Zeit verbringen durften. 

Sie fühlen sich alleine in Ihrer Trauer, wie ein einsames Blatt, das vom Wind hin- und her getrieben wird. Jeder Tag fühlt sich unendlich grau an, selbst kleine Alltagstätigkeiten fallen Ihnen schwer - überall sehen Sie Ihren kleinen Freund.

Sie wissen nicht, wie Sie mit Ihrem Schmerz umgehen sollen und auch Ihre anderen Katzen suchen vergeblich nach dem vertrauten Katzenkumpel?

In unserer schnelllebigen Zeit fehlt uns manchmal die Zeit oder die Möglichkeit, mit einer vertrauten Person über diesen schmerzlichen Verlust zu reden.I

Hören Sie auch des Öfteren: "Es war doch nur eine Katze"? Menschen, die nicht mit einem Haustier zusammenleben, können diesen Schmerz verständlicherweise häufig nicht nachvollziehen.

Umso schwieriger ist es dann für Sie, Ihren täglichen Anforderungen und den Bedürfnissen Ihrer evtl. hinterbliebenen Katzen gerecht zu werden.

Auch ich habe diesen schmerzlichen Verlust schon einige Male erleben müssen - der Tod gehört zum Leben - es ist schwer, diesen Fakt zu akzeptieren. Ich habe in den vergangenen Jahren verschiedene Wege gefunden, mit meiner Trauer und dem Abschied umzugehen. 

Ich möchte meine Erfahrungen gerne mit Ihnen teilen und Sie während dieser schweren Phase unterstützen. Jeder Mensch trauert anders -  ich richte mich nach Ihren individuellen Bedürfnissen.

Ich helfe Ihnen mit

  • einfühlsamen Gesprächen

  • Strategien, wie Sie mit Ihrer Trauer umgehen können, individuell auf Ihre Bedürfnisse 
    abgestimmt

  • Unterstützung im Umgang mit Ihren trauernden Katzen

 

 Kosten